Assopannelli: Paolo Fantoni ist der neue Präsident für den Vierjahreszeitraum 2020-2024

Kreislaufwirtschaft und ökologische Nachhaltigkeit, Instrumente des Wachstums für die Vereinigung

Assopannelli, Paolo Fantoni, neuer Präsident der Vereinigung

Auf Social Media teilen

Während der Generalversammlung von Assopannelli, dem Verband von FederlegnoArredo, der italienische Unternehmen vertritt, die Holzplatten und Halbfertigprodukte herstellen, wurde Paolo Fantoni zum neuen Präsidenten für den Vierjahreszeitraum 2020-2024 ernannt.
Paolo Fantoni war Vizepräsident der Fantoni spa und Vorsitzender von Fantoni Blu und hatte innerhalb von FederlegnoArredo verschiedene wichtige Funktionen inne: zunächst als Direktor von Assufficio und dann mehrere Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender, lange Zeit war er Leiter der Truciolare-Gruppe von Assopannelli, deren Vorsitzender er auch war.  Er ist Mitbegründer der EPF (European Panel Federation) in Brüssel, dem europäischen Verband der Spanplatten- und MDF-Hersteller, der aus der Fusion von EMB und FESYP hervorgegangen ist, und seit Juni 2015 ist er deren Vorsitzender. 

 

Ökologische Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft


Die Themen der ökologischen Nachhaltigkeit, der Kreislaufwirtschaft und des European Green Deal werden im Mittelpunkt der Tätigkeit von Assopannelli stehen.
"Wir erleben ein erneuertes Interesse am Wohnen, was die Verbraucherorientierung und die Ausgaben der Haushalte betrifft: ein Interesse, das unserem gesamten Sektor eine neue Perspektive gibt, eine integrierte Lieferkette, die italienisches Design zu einer strategischen Stärke für das gesamte System macht", sagt Paolo Fantoni.  "Der Covid-Notfall stellt auch aus operativer Sicht eine Herausforderung dar, denken Sie nur an die Digitaltechnik als ein grundlegendes Instrument der Nähe zwischen der Föderation und ihren Mitgliedern. Dieser Weg muss fortgesetzt und verbessert werden".

 

Erholung und Entwicklung des Pappelanbaus


Der Dreh- und Angelpunkt der Tätigkeit von Assopannelli wird die Erholung und Entwicklung des Pappelanbaus sein, der für Italien die wichtigste interne Holzquelle für die Industrie darstellt. Diese Erholung wird auch dank des Einsatzes neuer Instrumente erreicht werden, wie z.B. der Aufwertung des im Holz gespeicherten und gelagerten CO2, und nicht durch die Nutzung von Schwemmlandböden, die ein Gebiet darstellen müssen, in dem der traditionelle Anbau, vor allem in der Poebene, im Einvernehmen mit den regionalen Behörden wieder angebaut werden kann.
Schließlich wird es unerlässlich sein, eine auf die Möbelhersteller ausgedehnte Verantwortung einzuführen, damit sich die in Brüssel erhoffte Kreislaufwirtschaft auch auf diesen Sektor und nicht nur auf die Welt der Holzverpackungen ausdehnt. Nicht zu vergessen, auch vor dem Recycling, die Wiederverwendung von wiederverwerteten Möbeln.

 

Der neue Vorsitz des Rates von Assopannelli


Anlässlich der Generalversammlung wurde auch der neue Präsidialrat von Assopannelli für den Vierjahreszeitraum 2020-2024 gewählt.  Die neuen Exekutivorgane von Assopannelli setzen sich wie folgt zusammen:
Präsident
Paolo Fantoni - Fantoni SPA (Verantwortlicher Direktor der Gruppe Spanplatten)
Ratspräsidentschaft
Azzi Nicoletta - Panguaneta SPA (Verantwortlicher Direktor der Gruppe Sperrholzplatten)
Bonzano Enrico - IBL SPA
Brivio Susanna - A. Brivio Compensati SPA
Caspani Luciano - Cleaf SPA (Verantwortlicher Direktor der Gruppe Dekorative Oberflächen & Beschichtungen)
Conti Giuseppe - Saib SPA
Corazza Alessandro - Ilcam SPA (Verantwortlicher Direktor für die Gruppe Halbfertigmöbel)
Corti Pierluigi - Abet Laminati SPA
Brüder Giovanna - Brüder Luigi SPA
Invernizzi Giuseppe - Invernizzi SPA
Maini Eugenio - Alpi SPA
Montagner Valentina - Krono System SRL
Saviola Stefano - Mauro Saviola Group SRL
Tagliabue Andrea - Tabu SPA
Vigolungo Emilio - E. Vigolungo SPA


TAGS


Auf Social Media teilen

Verwandte Artikel